über 250 kostenlose
Abituraufgaben
Lösung als Video
und ausformuliert
Alle Lösungen von
erfahrenen Lehrern
 
 
 
 
Lösung Abitur Bayern 2012 Mathematik Stochastik III


 
Teilaufgabe 2a  (2 BE)
Aus dem Bewerberfeld werden zwanzig weibliche und zehn männliche Personen zu einem Casting eingeladen, das in zwei Gruppen durchgeführt wird.
Fünfzehn der Eingeladenen werden für die erste Gruppe zufällig ausgewählt. Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass für die erste Gruppe zehn weibliche und fünf männliche Personen ausgewählt werden, wird mit p bezeichnet.
Begründen Sie im Sachzusammenhang, dass p nicht durch den Term ( 15 5 ) ( 1 3 ) 5 ( 2 3 ) 10 beschrieben wird.
 
Lösung zu Teilaufgabe 2a

Ziehen ohne Zurücklegen



Beispiel einer Begründung:

Der Term beschreibt in einem Urnenmodell ein Ziehen mit Zurücklegen, jede eingeladene Person kann aber höchstens einmal ausgewählt werden (Ziehen ohne Zurücklegen).
Schritt einblenden / ausblenden

Themen dieser Aufgabe:
Themen-Übersicht
Themen
Tipp:
Arbeite frühzeitig mit der Merkhilfe Mathematik,
die als Hilfsmittel im Abitur zugelassen ist.
Feedback:
Du hast einen Fehler gefunden oder hast Anregungen zur Internetseite?